Einladung zur Mitgliederversammlung am 24.03.2012

Logo: LagNrw
Liebe Freundinnen und Freunde der Elternbewegung Gemeinsam Leben, Gemeinsam Lernen!
In diesem Jahr haben wir unsere Mitgliederversammlung eingebettet in die „Unkonferenz Inklusion“, die das NRW-Bündnis „Eine Schule für Alle“ vom 23. bis zum 24. März 2012 in Herne durchführt .
Hiermit lade ich Sie bzw. Dich/Euch herzlich ein zur Mitgliederversammlung der LAG GL NRW
Samstag, den 24. März 2012,
von 13.30 bis 15.30 Uhr
im Stadtteilzentrum Pluto inHerne.

Bündnis lädt zur Unkonferenz ein

Unkonferenz Inklusion

Unkonferenz Inklusion 23. -24.03.2012 in Herne

Presseinformation: Am 23. und 24.03.2012 treffen sich im Herner Stadtteilzentrum Pluto Eltern, Pädagogen und Interessenten aus ganz NRW zu einer außergewöhnlichen Tagung. Das NRW-Bündnis "Eine Schule für alle"
lädt zu einer Unkonferenz zum Thema Inklusion ein. Darunter verstehen die Veranstalter eine kooperative Mitmachkonferenz.

Unkonferenz

Eine Tagesordnung oder Referentenliste sucht man bei dieser Veranstaltung vergeblich. Die Themen werden erst während der Konferenz von den Teilnehmern festgelegt. Jeder der teilnimmt, kann zugleich Referent sein. Weiterlesen »

Falsches Spiel mit Kosten

Logo LAGNRW

Elternvereine werfen NRW-Kommunalverbänden vor, die Inklusionsdebatte zu mißbrauchen. Versuch, sogar Pflichtleistungen aufs Land abzuwälzen.

Presseerklärung  von LAG Gemeinsam leben - gemeinsam lernen NRW e.V.,  Gemeinsam leben - Gemeinsam lernen e.V., Bonn, mittendrin e.V., Köln
 
Eltern behinderter Kinder werfen den NRW-Kommunalverbänden vor, die Debatte um die Einführung eines inklusiven Bildungssystems zu mißbrauchen. "Unter dem Stichwort der Konnexität (wer den politischen Beschluss trifft, muss die Folgekosten finanzieren) versuchen die Spitzenverbände nun, die gesamten Kosten für die Bildung von Schülern mit Behinderung auf das Land abzuwälzen", kritisiert der Vorsitzende der LAG Gemeinsam leben - gemeinsam lernen NRW, Bernd Kochanek, "darunter viele Leistungen, die sie für die gleichen Schüler in den Förderschulen bisher klaglos bezahlen".

Elternverband begrüßt CDU-Papier zur Inklusion in der Schule

Logo Gemeinsam Leben, Gemeinsam Lernen NRW

Rechtsanspruch muss jetzt schnell umgesetzt werden.

Pressemitteilung der Landesarbeitsgemeinschaft Gemeinsam Leben, Gemeinsam Lernen NRW e.V.

Der Elternverband „Gemeinsam Leben, Gemeinsam Lernen“ NRW begrüßt die deutlichen Worte der CDU-Landtagsfraktion zur Inklusion in der Schule. In einem am Freitag vorgelegten Positionspapier bekennt sich die CDU klar zum Ziel eines inklusiven Schulsystems in Nordrhein-Westfalen und fordert von der Landesregierung seine schrittweise Einführung.

„Erstmals erkennt die CDU den individuellen Rechtsanspruch auf inklusive Bildung in der Allgemeinen Schule uneingeschränkt an.“ freut sich Bernd Kochanek, Landesvorsitzender des Elternverbandes. „Nach den regierenden Parteien BÜNDNIS‘90/DIE GRÜNEN und SPD kommt nun auch von der CDU die klare Forderung, ein inklusives Schulsystem in NRW aufzubauen. Einer Gesetzesänderung für das kommende Schuljahr steht nun nichts mehr im Wege“, so Kochanek. Vieles was in diesem Positionspapier steht, entspricht dem, was Gemeinsam Leben, Gemeinsam Lernen seit langem fordert. Der Elternverband begrüßt besonders die Bereitschaft der CDU, die Sonderschulen „Lernen“ und „Sprache“ so früh wie möglich auslaufen zu lassen. Weiterlesen »

Gemeinsame Bundespressekonferenz von Gemeinsam Leben-Gemeinsam Lernen - Bundesverband -, Sozialverband Deutschland und Deutscher Behindertenrat zur Tagung der Kultusministerkonferenz in Berlin

Logo BAG

Die KMK ignoriert die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen bei der  Überarbeitung der Empfehlungen zur sonderpädagogischen Förderung in Schulen.

Der Sozialverband Deutschland (SoVD), der Deutsche Behindertenrat (DBR) und die Elterninitiative „Gemeinsam leben – gemeinsam lernen“ üben scharfe Kritik an den Empfehlungen der Kultusministerkonferenz (KMK) zur sonderpädagogischen Förderung. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Berlin richteten sich die drei Verbände mit einem Warnruf an die KMK, die Pressemitteilung wird hier zum Download zur Verfügung gestellt.

Es ist normal verschieden zu sein

Logo Kirchkreis Unna

Inklusion - Themenabend mit Ministerin Löhrmann

 

Auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft - so lautet der Untertitel einer Diskussionsveranstaltung am 14. November, 19:30 Uhr in der Aula der Harkortschule Unna. Wie kann das zusammen leben und zusammen lernen von Kindern mit ganz verschiedenen Zugangsvoraussetzungen gelingen? An der Veranstaltung nimmt neben Ministerin Löhrmann u.a. auch  Ulrike Hüppe aus dem Vorstand der LAGNRW teil. Weitere Informationen finden Sie unter Termine.
 

Demokratie in der Schule - Schule in der Demokratie

logo msw

1. Demokratietag in Nordrhein-Westfalen am 25. November 2011

Die Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Silvia Löhrmann,  lädt ein zum ersten Demokratietag. Er soll einen pädagogischen Aufbruch zu mehr Beteiligung anstoßen.Die Veranstaltung findet in Hamm am 25.11.2011 statt, weitere Informationen finden Sie unter Termine.

Was kommt nach uns ? Wie geht es ohne uns ?

Was kommt nach uns ? Wie geht es ohne uns ?

Elterliche Verantwortung, die UN Konvention und Selbstbestimmung

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Gemeinsam leben-Gemeinsam lernen e. V. ,Leben mit Behinderung Hamburg sowie die Landesarbeitsgemeinschaft Eltern für Integration Hamburg e. V. führen am 19.11.2001 eine Tagung für Eltern von Söhnen und Töchtern mit hohem Hilfebedarf und / oder starker kognitiver Beeinträchttigung durch.

Informationen zum Programmablauf und zur Anmedlung können sie unter Termine finden.

Olpe: "Gelingende Inklusion - Schulen stellen sich vor!"

Olpe: "Gelingende Inklusion - Schulen stellen sich vor!"

Veranstaltungshinweis 09.11.2011

"Schulen stellen sich vor
von Gemeinsam leben, gemeinsam lernen Olpe plus e. V.
genaue Beschreibung siehe unter Termine  oder direkt unter folgendem link:
 

http://www.gemeinsam-leben-nrw.de/termin/olpe-gelingende-inklusion-schul...

Behindert. Was darf ich werden? im WDR am 19.09.2011 22:00 Uhr

Logo: WDR

Die Story

eine Dokumentation zur freien Berufswahl von Menschen mit Behinderungen

 
Am 19. September strahlt der WDR in der Sendereihe “Die Story” eine Dokumentation zur freien Berufswahl von Menschen mit Behinderungen, den Verfehlungen der Institutionen und den noch ungenützten Möglichkeiten aus. Das Thema ist sehr aktuell, denn das Sozialgesetzbuch IX, welches die Inklusion von Menschen mit Behinderungen regelt, wird dieses Jahr 10 Jahre alt:
Inhalt abgleichen